FANDOM



Wrath (2003) ist der Wrath-Homunculi aus der 2003er Animeversion von Fullmetal Alchemist und der verstorbene Sohn von Izumi Curtis.

VitaBearbeiten

PersönlichkeitBearbeiten

Zunächst, vor seiner Verwandlung zum Homunculi ist er ein eher scheuer Junge, redet kaum und meidet Edward Elric, da dieser fast besessen ist von der Behauptung, Wrath hätte sein eines Bein und seinen Arm. Nur bei seiner Mutter Izumi Curtis sucht er Schutz. Dies ändert sich aber nach dem Verzehr einiger Brocken des Stein der Weisens, die ihm Envy gibt.

Dadurch wird er vollends zu einem Homunculi und verkörpert die Wut im Sinne von Hass gegen Edward und Alphonse. Da alle drei durch den Homunculi Sloth die Mutter von Edward wieder zurück ins Leben holen wollen, reagiert Wrath darauf oft allergisch, zieht Fratzen auf und beansprucht laut für sich Sloth als Mutter.

Dadurch wirkt er sehr cholerisch, rachsüchtig und selbst bestimmend und kann Niederlagen nicht einsehen und sehnt sich nach einer Elternfigur. Auf Dante hört er kaum und so ist Envy viel mehr der, auf den zuläuft und ihm gehorcht.

FähigkeitenBearbeiten

Wrath besitzt, wie die anderen Homunculi, eine Regerationsfähigkeit seines Körpers, ist deutlich kräftiger als die Kinder in seinem Alters und kann, trotz das es Homunculi verwehrt ist Alchemie zu benutzen, diese anwenden.

Da er ein Arm und ein Bein von Edward Elric aufweist, kann Wrath auf dem Boden um seinem Körper einen Bannkreis kreieren und seine Umgebung mit der Alchemie in Verbindung bringen. Eine weitere Fähigkeit die dadurch aufkommt ist, dass er sich mit organischen- und anorganischen Material verbinden kann bzw. miteinaverschmelzen kann, sodass sie ein Teil von ihm wird.

Nicht so wie Lust, Envy oder Greed besitzt er diverse Kampftechniken, sondern handelt stets nach seinem Instinkt und seinen Launen.

ErscheinungsbildBearbeiten

GeschichteBearbeiten

TriviaBearbeiten

GalerieBearbeiten