FANDOM


Steven Merting ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

LebenBearbeiten

Steven Merting wuchs in Gotha auf und besuchte dort die Polytechnische Oberschule und darauf die Erweiterte Oberschule und machte dort sein Abitur. Durch die Förderung seiner Deutschlehrer, nahm seine Lust am Theater stetig zu und so wurde er Mitglied eines Arbeitertheaters. Jedoch trat er nach eineinhalb Jahre aus, da er nur eine Rolle bekam. Im darauffolgenden Jahr wurde er Ensemblemitglied in einer Jugendtheatergruppe.

Gleichzeit gestaltete er, zusammen mit deer Lehrer- und Schülerschaft, auch das Schülertheater intensiv mit. Er wurde an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig angenommen, musste aber den damaligen Grundwehrdienst antreten.

Nach einem halben Jahr konnte er den aktiven Dienst verlassen und die Restdienstzeit als Zivildienstleistender in einem Pflegeheim in seiner Heimatstadt abarbeiten. Nach vier Studienjahren, setzte er sein Studium an der Studiobühne des Deutschen Nationaltheaters in Weimar fort. Gegen Anfang des letzten Studienjahres wurde er in das Schauspielensemble des Theaters übernommen.

Nach dem Studium zog Mertin nach Berlin, um dort freiberuflich zu arbeiten. Seine erste Kinorolle hatte er allerdings schon vor seinem Studium gehabt.

Merting wurde durch die Sat.1-Krimi-Serie Wolffs Revier bekannt, in der er Tom Borkmann 1998 bis zur letzten Folge am 24. Mai 2006 spielte.

Synchronisationen für Fullmetal AlchemistBearbeiten